Entkomme dem Arbeitsalltag und genieße dein Leben

Dem Arbeitsalltag entkommen und sein Leben genießen? Wer will das nicht gerne tun? Nicht mehr jeden Morgen früh aufstehen, die morgentliche Standardroutine durchführen und ins Geschäft fahren. Jetzt mal ehrlich, wem gefällt dieser tretmühlenartige Ablauf? Na gut wenn man auf sowas steht geht das schon klar, aber was ist mit Rest der Menschheit die dieses ganze Schema einfach nur ermüdend finden?

Nun für die gibt es meist nur die Möglichkeit im Lotto zu gewinnen, eine stinkreiche Person zu heiraten, von Beruf Sohn sein oder einfach das Buch „The four hour workweek“ von Timothy Ferris zu lesen und das darin Geschriebenen umzusetzen.

Cover

In the four hour workweek zeigt Timothy Ferris wie man seinen 8-9 Stunden Arbeitstag so umwandeln kann das man sein Leben in der Zeit genießen kann in der es sich noch lohnt sein Leben zu genießen, nämlich solange man noch kein Rentner ist. Tim geht dabei auf Phasen ein die er Miniruhestände nennt und zeigt in dem Buch auf das man nicht viel Geld haben muss um zu leben wie die ganzen Neureichen. Er zeigt auch auf wie man Teile seines Lebens outsourcen kann um örtlich ungebunden zu sein und sein Leben dort zu verbringen wo man es gerne möchte.

Im großen und ganzen ist The 4 hour workweek bzw. die 4 Stunden Woche leicht zu verstehende und ziemlich locker geschriebene Kost. Tim Ferris schreibt sehr progressiv weshalb es sehr viel Spass macht das geschriebene zu lesen. Diese Art zu schreiben erhöht die Lesegeschwindigkeit deutlich womit das Buch recht flott durchgelesen ist. Als Beispiel nimmt Tim Ferris sich und seine Firma Brainquicken, mit der er die ganze im Buch beschriebene Geschichte durchgemacht hat und somit überhaupt in der Lage ist dieses Buch zu schreiben. Die hierbei genannten Tips für das Leben erweisen sich als wegweisend aber erfordern auch sehr viel Mut um sie in voller Gänze umzusetzen, denn nicht jeder ist ein Timothy Ferris.  Jedoch hat mir das Lesen des Buches sehr viel Freude bereitet und ich kann es ungemein weiterempfehlen. Selbst für die Personen die sich garnicht aus ihrem Alltagstrott entfernen wollen bietet dieses Buch etwas, nämlich einen kleinen Ausflug in das Leben wie es vielleicht mal sein könnte. 😉

Hier noch ein paar Links zum Thema:

 

It's only fair to share...Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Reddit0Share on StumbleUpon0Pin on Pinterest0Email this to someone
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch, Literatur abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *